Kolloquium  /  February 15, 2021, 17.15 Uhr

Leistungselektronik-Kolloquium – Gemeinsame Vortragsreihe des Bayerischen Clusters Leistungselektronik und des Fraunhofer IISB

Themenschwerpunkt: Intelligente Elektronik mit geringster Verlustleistung


15. Februar 2021, 17:15 Uhr, online

Link zur Teilnahme via MS Teams (keine Installation notwendig, auch über den Browser abrufbar!)

Weitere Informationen zu Teams | Rechtliche Hinweise


Towards Zero Power Losses – Ein Fraunhofer-Leitprojekt für Elektronik mit geringsten Verlusten
Dr. Bernd Eckardt, Fraunhofer IISB

In Kooperation von 9 Fraunhofer-Instituten werden Technologien und Anwendungsdemonstratoren intelligenter Elektroniksysteme mit geringstem Energiebedarf entwickelt. In einer Übersicht werden die adressierten Technologien und Demonstratoren vorgestellt.

Breitbandig skalierbare IoT-Core-Plattform
Carsten Brockmann, Fraunhofer IZM

Das Fraunhofer IZM entwickelt und realisiert im Leitprojekt ZEPOWEL eine skalierbare, modulare Low-Power-Plattform zur Anbindung an diverse Sensoren, Aktuatoren und Infrastrukturen. Dieser sogenannte „IoT-Core“ kann durch Konfiguration der funktionalen Systembausteine und ein adaptives Powermanagement Einsparpotenziale einer komplexen Sensorarchitektur besser nutzen und so den Gesamtenergieverbrauch minimieren. Darüber hinaus führt das Fraunhofer IZM als Systemintegrator einzelne Komponenten zu hochkompakten Modulen zusammen, die anschließend je nach Einsatzzweck im Sinne eines Baukastens zusammengestellt werden können – was beispielhaft anhand zweier Demonstratoren im Projekt nachgewiesen wird.

Integrierter Sub-10-Mikrowatt-Ultra-Low-Power-UHF-Funkempfänger

Dr. Heinrich Milosiu, Fraunhofer IIS

Im Fraunhofer-Leitprojekt ZEPOWEL wird u.a. gezeigt, dass sich IoT-Technologien extrem stromsparend realisieren lassen. Drahtlose IoT-Anwendungen müssen gegen unerlaubte Zugriffe Dritter sicher sein. Daher entwickelt das Fraunhofer IIS einen kryptographisch abgesicherten Ultra-Low-Power-Funkempfänger basierend auf der RFicient®-Technologie. Dieser wehrt bei extrem niedrigem Stromverbrauch Angriffe ab, ohne weitere stromintensive Elektronik zu aktivieren, und gewährleistet damit die Langlebigkeit von funkbasierten IoT-Knoten. Die Skalierbarkeit und gleichzeitig stromsparende Realisierung wird für zwei völlig unterschiedliche Anwendungsfelder, „Smart City“ und „Smart Fabrication“, demonstriert.

Smart Power Converter – Spannungswandler mit höchstem Wirkungsgrad
Dr. Bernd Eckardt, Fraunhofer IISB

Für effiziente Energieversorgungslösungen von Gleichspannungsnetzen entwickelt das Fraunhofer IISB im Rahmen des Projektes einen bidirektionalen 10-kW-Gleichspannungswandler mit einem Wirkungsgrad von 99,7 % und geringstem Standby-Energiebedarf. Um das zu erreichen, wurden Leistungsmodule mit neuesten SiC-Mosfets aufgebaut sowie optimierte passive Komponenten und ein neues, stromsensorloses Ansteuerverfahren implementiert. Für einen flexiblen Einsatz ist der Wandler mit dem im Projekt entwickelten IoT-Core wie auch dem Ultra-Low-Power-Wake-Up-Empfänger ausgestattet.