Simulation

more info

Materials

more info

Technology & Manufacturing

more info

Devices

more info

Packaging & Reliability

more info

Vehicle Electronics

more info

Energy Electronics

more info

Energy Technologies

more info

SAOT Innovation Award 2016

SAOT Innovation Award 2016 für die Herstellung komplexer Oberflächenstrukturen

© Photo FAU / Georg Pöhlein

Dr. Andreas Bräuer (links), Director of Administration an der Erlangen Graduate School in Advanced Optical Technologies (SAOT), und SAOT Innovation Award-Preisträger Maximilan Rumler (rechts) bei der Preisverleihung am 8. Juli 2016 an der FAU Erlangen-Nürnberg.

Der SAOT Innovation Award der Erlangen Graduate School in Advanced Optical Technologies geht 2016 an Maximilian Rumler. Der diplomierte Mechatronik-Ingenieur erhält die Auszeichnung für einen neuartigen Ansatz zur Herstellung so genannter „hierarchischer“ Strukturen. Rumler entwickelte die Methode im Rahmen seiner Forschungstätigkeit am Fraunhofer IISB in Erlangen. Mit hierarchischen Strukturen lassen sich funktionale Oberflächen realisieren, die für viele technische Anwendungen, etwa in der Photonik oder Biotechnologie, interessant sind. Der mit 20.000 Euro dotierte SAOT Innovation Award wurde am 8. Juli 2016 zusammen mit weiteren von der Erlangen Graduate School in Advanced Optical Technologies (SAOT) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) ausgelobten Forschungspreisen bei einer feierlichen Zeremonie in Erlangen verliehen.  

Elektroniksysteme für Energie und Mobilität

Grundsteinlegung für Erweiterung des Fraunhofer IISB

© Photo Kurt Fuchs / Fraunhofer IISB

Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau B des Fraunhofer IISB am 30.6.2016 in Erlangen, v.l.n.r.: Fraunhofer-Vorstandsmitglied Prof. Alexander Kurz, der Direktor des Fraunhofer IISB Prof. Lothar Frey, Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, der Parlamentarische Staatssekretär im BMBF Stefan Müller, Erlangens Oberbürgermeister Dr. Florian Janik und der Vizepräsident der Universität Erlangen-Nürnberg Prof. Günter Leugering.

Am 30. Juni 2016 wurde am Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB in Erlangen mit der Grundsteinlegung symbolisch der Baubeginn für den nächsten Erweiterungsbau des Instituts gefeiert. Die neuen Laboreinrichtungen dienen ab Sommer 2018 der Forschung und Entwicklung zu hoch effizienten leistungselektronischen Systemen, welche essentieller Bestandteil von modernen Stromnetzen, Energiespeichern, industrieller Antriebstechnik oder auch von Elektrofahrzeugen sind. Gleichzeitig wird das Gebäude als Demonstrations- und Testplattform für eine nachhaltige Energieversorgungsinfrastruktur im Industriemaßstab genutzt.

DRIVE-E-Akademie 2016

54 Studierende auf der elektromobilen Überholspur

© Photo Isabell Massel / DRIVE-E

DRIVE-E-Akademie 2016: Beim Fahrevent auf dem Verkehrsübungsplatz Braunschweig konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktuelle Elektroautos testen.

„Die Woche war unglaublich positiv: Interessierte, fachlich vertiefte Studierende und Young Professionals kommen in direkten Kontakt mit Experten und Führungskräften aus der Industrie. Sie übernehmen Verantwortung und möchten gemeinsam die Zukunft der Mobilität gestalten“, fasst Akademieteilnehmer Stephan Weber von der TU Berlin die Veranstaltungswoche zusammen. Die siebte Auflage des studentischen Nachwuchsprogramms zur Elektromobilität, das das Bundesbildungsministerium und die Fraunhofer-Gesellschaft initiiert haben, fand vom 12. bis 17. Juni 2016 in Braunschweig statt. Hochschulpartner war die Techni-sche Universität Braunschweig, Gastgeber das dort angesiedelte Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF).

 

IISB Aktuell 1.2016

 

30 Years Fraunhofer IIS & Fraunhofer IISB