Towards Zero Power Electronics

Elektronik mit geringstem Energieverbrauch

ZEPOWEL @ Fraunhofer IISB

Leistungsmodul mit geringsten Verlusten

Im Rahmen des Fraunhofer Leitprojektes Toward Zero Power Electronics arbeitet das Fraunhofer IISB an neuartigen direktgekühlten Leistungsmodulen mit geringsten Schalt- und Durchlassverlusten. Damit können intelligente kognitive Leistungswandler für Industrie 4. Anwendungen realisiert werden.

  • Geringste Durchlass- und Schaltverluste
  • Integrierte intelligent Gate-Ansteuerung
  • Direkt gekühltes Leistungsmodul
© Fraunhofer IISB

© Fraunhofer IISB

Intelligente Energieversorgung im Smart Fabrication Demonstrator

Mit „Smart Fabrication“ Demonstrator wird im Rahmen des „Toward Zero Power“ Projektes aus den entwickelten Leistungsmodulen ein intelligenter, kognitiver Gleichspannungswandler aufgebaut. Mit diesem lassen sich neuartige Gleichspannungsnetze für Industrieanwendungen realisieren.  Die Wandler steuern den Energiefluss zwischen den unterschiedlichen Energiequellen, Energiespeichern und Verbrauchern und sorgen für ein stabiles Versorgungsnetz.

  • Integrierter Rechner zur schnellen Datenauswertung in Industrie-4.0- / Cognitive Power-Anwendungen
  • Netzwerkfähig mit Funkschnittstelle (W-LAN)
    • Einfache Installation und Wartung
    • Datenübertragung von Messwerten
  • Gleichspannungswandler 20 – 200 kW Leistung
  • Betriebsspannung bis zu 850 V DC
  • Hoher Wirkungsgrad von ca. 99%
  • Geringer „Stand By“-Verbrauch
  • Kompakte Bauform
  • Modular erweiterbar  
© Fraunhofer IISB

 

Fraunhofer-Leitprojekt "Towards Zero Power Electronics"

 

Fraunhofer löst die Energieprobleme von vernetzten Sensoren

 

Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik