Intelligente Energiesysteme

Leistungselektronik-Systeme für alle Ebenen des Stromnetzes, wie lokale Gleichstrom-Mikronetze sowie zur Integration elektrischer Speicher und erneuerbarer Energien in das bestehende Stromnetze.

mehr Info

Energietechnik

Überwachung, Kopplung und Management von elektrischen und nichtelektrischen Energiequellen sowie Entwicklung der notwendigen Schnittstellen zur Einführung einer auf erneuerbaren Energien beruhenden Infrastruktur.

mehr Info

Fahrzeugelektronik

Kompakte und zuverlässige Leistungselektronik-Systeme für jede Art von Fahrzeug – inklusive Elektroantrieben, Batteriesystemen und Ladeinfrastrukturen für Elektroautos, Luft- und Schiffsverkehr.

mehr Info

AVT & Zuverlässigkeit

Neue Methoden und Materialien für die Aufbau- und Verbindungstechnik, Kühlung, Lebensdauer- und Fehleranalysen sowie Zuverlässigkeitstest, Verbindungstechnologien und neue Designs für den Modulaufbau.

mehr Info

Bauelemente

Kundenspezifische aktive und passive elektronische Bauelemente auf Silizium- und Siliziumkarbid für Anwendungen in Leistungselektronik und Mikroelektronik, Sensoren, neue Bauteilkonzepte sowie Entwicklung kosteneffizienter Prozesse.

mehr Info

Technologie & Fertigung

Halbleitertechnologie-Linien, Reinrauminfrastruktur, Si- und SiC-Metrologie für maßgeschneiderte, individuell angepasste Prozesse und Prototypen, Nanotechniken sowie Partikel- und Dünnfilm-Systeme.

mehr Info

Materialien

Geräte und Prozesse zur Herstellung kristalliner Substrate und Schichten, von Wide-Bandgap-Halbleitern (z.B. SiC, GaN), sowie Materialien für optische Anwendungen, Detektoren und Energietechnologie.

mehr Info

Simulation

Physikalische Modelle, Algorithmen und numerische Simulation, u.a. von Halbleiterprozessen und -Bauelementen, Kristallzüchtung oder dem thermischen Verhalten leistungselektronischer Systeme.

mehr Info

News & Pressemeldungen

Die neuesten Publikationen sowie News, Pressemeldungen und aktuelle Events des Fraunhofer IISB.

mehr Info

Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland – FMD

mehr Info

Fraunhofer IISB – Leistungselektronische Lösungen für Wandlung, Übertragung und Speicherung elektrischer Energie

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB führt angewandte Forschung und Entwicklung im Bereich leistungselektronischer Systeme durch, etwa für Elektromobilität, Luftfahrt, Industrie 4.0, Stromnetze oder auch Energietechnologie. Dabei deckt das Institut auf einzigartige Art und Weise die gesamte Wertschöpfungskette – vom Grundmaterial bis hin zum kompletten leistungselektronischen System – ab.


Das IISB ist Teil der Fraunhofer-Gesellschaft und forscht für Auftraggeber aus der Industrie wie auch im Rahmen von öffentlich geförderten Projekten. Als eine der führenden Forschungseinrichtungen im Bereich Leistungselektronik hat sich das Institut das Ziel gesetzt, seinen Industriepartnern mit umfassendem Know-How den Rücken zu stärken und neue technologische Maßstäbe zu setzen.


Halbleiter & Leistungselektronik


Auf seinen beiden Geschäftsfeldern Halbleitertechnologie und Leistungselektronik liefert das IISB innovative Ansätze und präzise angepasste Lösungen für zahlreiche Fachgebiete:


•    Materialentwicklung
•    Halbleitertechnologie und -fertigung
•    Elektronische Bauelemente
•    Verpackung und Module
•    Fahrzeugleistungselektronik
•    Energieelektronik und Energieversorgungssysteme


Ergänzt wird dieses Spektrum durch weitere, breit angelegte Aktivitäten, beispielsweise Tests zu Lebensdauer und Zuverlässigkeit, numerische Simulation, elektrische Charakterisierung sowie spezielle Messtechnik.


Neben der klassischen Siliziumtechnologie ist das IISB sehr stark auf Halbleiter mit großer Bandlücke ausgerichtet, insbesondere Siliziumkarbid. Für die Verarbeitung von SiC verfügt das Institut über die komplette technologische Prozesskette, beginnend bei den Materialwissenschaften über Bauelemente und Module bis hin zur Integration in hocheffiziente leistungselektronische Systeme.

Leistungselektronische Systeme

 

Intelligente
Energiesysteme

Leistungselektronische Systeme, z.B. Hochspannungsgleichstromübertragung (HVDC), lokale Gleichstromnetze oder auch Integration elektrischer Speicher und erneuerbarer Energien in bestehende Stromnetze.

 

Energietechnik

Überwachung, Kopplung und Management ( nicht-)elektrischer Energiequellen sowie Entwicklung der notwendigen Schnittstellen zur Einführung einer auf erneuerbaren Energien beruhenden Infrastruktur.  

 

Fahrzeugelektronik

Effiziente, kompakte und zuverlässige Leistungselektronik-Systeme – inklusive Elektroantrieben, Batteriesystemen und Ladeinfrastrukturen für Elektroautos sowie für Anwendungen im Luft- und Schiffsverkehr.

 

AVT & Zuverlässigkeit

Neue Methoden und Materialien für die Aufbau- und Verbindungstechnik, Kühlung, Lebensdauer- und Fehleranalysen sowie Zuverlässigkeitstest, Verbindungstechnologien und neue Designs für den Modulaufbau.

Halbleitertechnologie

 

Materialien

FuE-Leistungen auf folgenden Gebieten: Herstellung von Halbleiterkristallen, -substraten und Epitaxieschichten; Prozessierung von Testbauelementen; Korrelation von Materialdefekten und Bauelementeigenschaften.

 

Technologie & Fertigung

Halbleitertechnologie, Reinraum-Infrastruktur, Si- und SiC-Metrologie für individuell angepasste Prozesse und Prototypen, Nanotechniken sowie Partikel- und Dünnfilm-Systeme.

 

Bauelemente

Maßgefertigte Bauelemente auf Silizium- und Siliziumkarbid für Anwendungen in der Leistungs- und Mikroelektronik. Zudem neue Sensoren und Bauteilkonzepte sowie kosteneffiziente Prozessentwicklung.

 

Simulation

Physikalische Modelle, Algorithmen und numerische Simulation, u.a. von Halbleiterprozessen und -Bauelementen oder des thermischen Verhaltens leistungselektronischer Systeme.

Services auf Industriebene

Das IISB verfügt über erstklassig ausgestattete Laborinfrastruktur. Dazu gehören u.a. Reinräume für Halbleitertechnologie und Aufbau- und Verbindungstechnik, Kristallzüchtungs- und Elektroniklabore, ein Testzentrum für Elektrofahrzeuge, ein Anwendungszentrum für Gleichstromtechnik sowie energietechnische Einrichtungen. Auf dieser Basis liefert das IISB maßgeschneiderte Lösungen für die individuellen Anforderungen unserer Kunden.

Maßgeschneiderte SiC-Lösungen

SiC-Services

 

Prototyp-Fertigung

π-Fab


 

Industrie 4.0

Dr. Production


Fahrzeugelektronik

Testzentrum

 

News

 

Ceramic Embedding

Das IISB hat ein neuartiges Aufbaukonzept für Leistungshalbleiter mit großer Bandlücke (wide-bandgap, wbg) entwickelt, das maximale Haltbarkeit in rauen Umgebungen gewährleistet. Das innovative Aufbaukonzept basiert auf der Einbettung der Leistungshalbleiter in den keramischen Schaltungsträger.

 

Kristallwettbewerb 2019

„Wer züchtet den schönsten Kristall?“ – Mitmachen beim Schulwettbewerb und tolle Preise gewinnen! Fraunhofer IISB, die DGKK und das LZE rufen zum 2. deutschlandweiten Schülerwettbewerb „Wer züchtet den schönsten Kristall?“ für Schülerinnen und Schüler der 5. – 13. Jahrgangsstufe auf.

Pressemeldungen

 

Veranstaltungen

 

Toward Zero Power Electronics

Im Rahmen des Fraunhofer-Leitprojektes Toward Zero Power Electronics (ZEPOWEL) arbeitet das Fraunhofer IISB an neuartigen direktgekühlten Leistungsmodulen mit geringsten Schalt- und Durchlassverlusten.

Die neuentwickelten Module sind die Basis für einen intelligenten, kognitiven Gleichspannungs-Leistungswandler für Industrie-4.0-Anwendungen.

Mit diesem so genannten „Smart Fabrication“-Demonstrator lassen sich neuartige Gleichspannungsnetze für den Industrieeinsatz realisieren.

Die ins Internet of Things eingebundenen Wandler steuern den Energiefluss zwischen unterschiedlichen Energiequellen, Energiespeichern sowie Verbrauchern und sorgen für ein stabiles Versorgungsnetz.

Quantenmagnetometer für industrielle Applikationen

Im Leitprojekt »Quantenmagnetometrie« (QMag) der Fraunhofer-Gesellschaft soll die Quantenmagnetometrie aus dem universitären Forschungsumfeld in konkrete industrielle Anwendungen überführt werden. Ziel ist, Magnetometer mit hoher Ortsauflösung und hoher Sensitivität zu entwickeln und diese dann beispielsweise bei der Fehleranalyse nanoelektronischer Schaltungen, zum Nachweis verdeckter Materialrisse oder zur Realisierung besonders kompakter Kernspintomographen zu erproben und zu etablieren.

Unter Koordination des Fraunhofer IAF arbeitet das Fraunhofer IISB gemeinsam mit dem Fraunhofer IPM, IWM, IMM, CAP an der Entwicklung solch hochintegrierter und bildgebenden Quantenmagnetometer mit höchster Ortsauflösung und optimierter Empfindlichkeit.

Innerhalb von »QMag« ist das Fraunhofer IISB zuständig für die Erzeugung von sogenannten NV-Zentren (Stickstoff-Leerstellen-Komplexe) in Diamant durch die Schaffung von Kohlenstoffvakanzen und Einbringung von Stickstoff-Atomen. Ein NV-Zentrum entsteht, wenn zwei benachbarte Kohlenstoff-Atome entfernt werden und eines durch ein Stickstoffatom ersetzt wird, wodurch in die Leerstelle des anderen das überschüssige Elektron des Stickstoffatoms hineinfällt. Dieses Elektron besitzt ein magnetisches Moment, welches nach seiner Orientierung als Tastmagnet für das nachzuweisende magnetische Feld genutzt werden kann.

© Fraunhofer IAF
 

Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD)

Das Fraunhofer IISB ist Partner der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD).

 

Leistungszentrum
Elektroniksysteme (LZE)

Eine Kooperation der Fraunhofer Gesellschaft, mit dem IIS und IISB, der Friedrich-Alexander Universität sowie weiteren Partnern aus  Forschung und Industrie. 

 

IISB-AKTUELL 4.2018

Mit vier Ausgaben im Jahr informiert IISB-AKTUELL über Neuigkeiten aus dem Fraunhofer IISB.  

 

Fraunhofer IISB -
Broschüre

Wissenswertes zum Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB kompakt aus einer Hand.  

 

Nachruf für Prof. Dr. rer. nat. Lothar Frey

Für uns alle unfassbar müssen wir Abschied nehmen von unserem Institutsleiter, Lehrstuhlinhaber, Kollegen und Freund Prof. Dr. rer. nat. Lothar Frey. Professor Frey war eine herausragende Persönlichkeit, die es immer verstand, wissenschaftliche und kooperative Exzellenz mit Warmherzigkeit und Integrität zu verbinden. Sein Name steht wie kein anderer für das starke und nachhaltige Wachstum des Fraunhofer IISB. Er war Motivator, Impulsgeber und Mentor für die persönliche und fachliche Entwicklung von Mitarbeitern und Studenten. Wir verlieren unseren engagierten und visionären Institutsleiter, Hochschullehrer und Manager, den international anerkannten Wissenschaftler und vor allem den großartigen, von uns allen hoch geschätzten Menschen Lothar Frey. Wir werden ihn stets in ehrender Erinnerung behalten. Es ist unser Ansporn, seine Ideen und Ideale in seinem Sinn weiterzuverfolgen.

 

Nachruf für Prof. Dr. rer. nat. Lothar Frey