Press Archives 2007

Zurücksetzen
  • Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB) öffnet auch bei der dritten Langen Nacht der Wissenschaften des Städ-tedreiecks Nürnberg-Fürth-Erlangen am 20. Oktober 2007 wieder seine Pforten. Die Besucher können eintauchen in die Miniaturwelt der Mikro- und Nanoelektronik, mit der sie täglich umgehen, deren komplexe Technologie dem Nutzer jedoch in der Regel verborgen bleibt.

    more info
  • Weltweit werden in allen Medien und auf allen politischen und gesellschaftlichen Ebenen die dramatischen Folgen des Klimawandels diskutiert. Auf der 9. Jahrestagung des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB) am 4. Oktober 2007 in Erlangen diskutieren etwa 80 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft, wie die Entwicklung von Halbleitermaterialien und intelligenter Elektronik helfen kann, mit der begrenzten Ressource Energie rationeller umzugehen.

    more info
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Georg Müller wird von Dr. Thomas Goppel mit dem Preis für gute Lehre des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert.

    more info
  • Girls‘ Day am Fraunhofer IISB

    Textmeldung / 25.4.2007

    Im Rahmen des bundesweiten Girls‘ Day am 26.4.2007 können sich Schülerinnen am Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB) in Erlangen über die Berufsmöglichkeiten und die wissenschaftlichen Geheimnisse der Mikro- und Nanoelektronik informieren. Die Mädchen bewegen sich einen spannenden Tag lang in der Welt von Halbleitern, Transistoren und Kristallen.

    more info
  • Der Bayerische Forschungsverbund für Nanoelektronik (FORNEL) lädt am 27. März 2007 zu seinem dritten öffentlichen Workshop ans Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB) nach Erlangen ein. Wissenschafter des Verbunds und internationale Gastredner berichten dort über die neuesten Forschungsergebnisse zu Technologien, Bauelementen und Schaltungen für die Nanoelektronik. Zu den internationalen Experten aus Österreich, der Schweiz und den USA zählt auch Prof. Dr. Wolfgang Windl von der Ohio State University, Fraunhofer-Bessel-Preisträger des Jahres 2006.

    more info
  • Prof. Dr. Heiner Ryssel, Leiter des Erlanger Fraunhofer-Instituts für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB) und Inhaber des Lehrstuhls für Elektronische Bauelemente der Universität Erlangen-Nürnberg wurde von der Fraunhofer-Gesellschaft mit der Fraunhofer-Medaille ausgezeichnet. Übergeben wurde die Medaille von Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, dem Präsidenten der Fraunhofer-Gesellschaft, anlässlich der heutigen Festveranstaltung zum 65. Geburtstag von Prof. Ryssel.

    more info
  • Die internationale Zeitschrift für elektronisches Design EDN Magazine hat die Software SOLID+ der Firma Synopsys zur Simulation der Mikrolithographie unter die bedeutendsten 100 neuen Produkte des Jahres 2006 im Bereich der Elektronik gewählt. SOLID+ basiert auf dem Lithographiesimulator SOLID-E, dessen physikalischer Kern vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB) stammt, das auf diesem Gebiet weltweit führende Forschungsaktivitäten verfolgt. Ein zusätzlicher Algorithmus in SOLID+ ermöglicht die Simulation großer Chipflächen.

    more info
  • Barbara Kupfer, technische Mitarbeiterin am Erlanger Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB), erhält für ihre berufliche Weiterbildung ein Stipendium der Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung (SBB) als Anerkennung für Ihren ausgezeichneten Ausbildungsabschluss als Mikrotechnologin. Die Auszeichnung belegt die hervorragenden Karrieremöglichkeiten in der Mikroelektronik auch für Nicht-Akademiker und die hohe Qualität der Ausbildung von Fachkräften für die Industrie am IISB.

    more info