Unser technologiebegeisterter Wasserstoffexperte Johannes Geiling im Portrait bei der Innovationskunst

Kurzmeldung / 22. Oktober 2020

Johannes Geiling ist der zweite Innovationskünstler, der im Rahmen der „Platz für Innovationskünstler“-Reihe der Metropolregion Nürnberg vorgestellt wird.

© Metropolregion Nürnberg
Platz für Innovationskünstler am Fraunhofer IISB in Erlangen (v.l.n.r.): Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Wirtschaftsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg, Johannes Geiling, Innovationskünstler und Wasserstoffexperte am Fraunhofer IISB, Prof. Dr. Martin März, kommissarischer Leiter des Fraunhofer IISB.
© Metropolregion Nürnberg
Platz für Innovationskünstler am Fraunhofer IISB in Erlangen (v.l.n.r.): Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Wirtschaftsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg, Johannes Geiling, Innovationskünstler und Wasserstoffexperte am Fraunhofer IISB, Prof. Dr. Martin März, kommissarischer Leiter des Fraunhofer IISB.

Sicher, sauber und fast unbegrenzt verfügbar – Wasserstofftechnologie wird einen wichtigen Beitrag für die Energieversorgung der Zukunft leisten. Innovationskünstler Johannes Geiling vom Fraunhofer IISB in Erlangen trägt mit seiner Forschung zu wasserstoffbasierten Energiesystemen zur Energiewende in der Metropolregion Nürnberg bei.

Johannes Geiling ist der zweite Innovationskünstler, der im Rahmen der „Platz für Innovationskünstler“-Reihe der Metropolregion Nürnberg vorgestellt wird. Was ihn an der Metropolregion begeistert und warum er sich hier mit seinen Ideen verwirklichen kann, erzählt er in seiner persönlichen Story unter www.innovationskunst.de.

Was Johannes Geilings großer Traum für die Zukunft ist?

Das erfahren Sie in seiner Innovations-Story: https://www.innovationskunst.de/stories

 

Eine Pressemitteilung der Europäischen Metropolregion Nürnberg und Pressefotos finden Sie unter

https://www.metropolregionnuernberg.de/service/presse

oder direkt auf dieser Seite im Download-Bereich.